Startseite

Finden Sie Ihren "guten Platz" mit Hilfe von Aufstellungsarbeit.

Wir begleiten und unterstützen Sie dabei - bis Sie Ihren Lösungsweg sehen und sagen:

"Hier stehe ich richtig, so fühlt es sich gut an!"

Stehe ich am richtigen Patz in meinem Familiensystem?
Stehe ich am richtigen Patz in meinem Familiensystem?

 

Die Technik des Aufstellens wird benutzt, um das innere Bild eines Familiensystems, mit all seinen Verbindungen und Verstrickungen sichtbar zu machen.

 

Sie als Themensteller/in positionieren Holzfiguren oder Personen, die sich als Stellvertreter zur Verfügung stellen, auf einem frei definierten Feld. Das kann ein Tisch oder Teppich sein. Die Größe und Form der Holzfiguren bzw. Stellvertreter sind frei wählbar und ermöglichen einen raschen Einblick in das Thema. Hilfreiche Lösungen können sich zeigen.

 

Veränderungsimpulse und Neupositionierungen können ausgetestet werden und sind dann Schritte auf einem Weg, hin zur Lösung. Fehlendes kann ergänzt werden. Rückgaberituale und Würdigungen können vollzogen werden. So bekommt alles einen guten Platz im Familiensystem.

 

Eine Aufstellung ist kein Rollenspiel. Die Stellvertreter spielen keine vorgegebene Rolle, sondern werden in eine Rolle hinein gestellt und empfinden darin. Es gibt verschiedenste Aufstellungsformate die je nach Thema ausgewählt werden: Familien-, Organ-, Problem-, Ziel-, Selbst- und Herzenswunschaufstellung. Letztlich zeigen sich bei allen Formaten neue Sichtweisen, die bisher verdeckt waren.